EARTH HOUR 2016

Gemeinsames Zeichen für den Klimaschutz: Haßloch beteiligt sich am Samstag, 19. März, erneut an der weltweiten WWF-Aktion "Earth Hour", bei der eine Stunde lang die Beleuchtung abgeschaltet wird.

Am Samstag, 19. März 2016, findet von 20.30 bis 21.30 Uhr bereits zum zehnten Mal die weltweite
WWF (World Wide Fund For Nature)‐Aktion „Earth Hour“ statt. Die Gemeinde Haßloch beteiligt sich erneut daran und ruft ihre Bürger und Unternehmen auf, mitzumachen. Durch das einstündige Abschalten der Beleuchtung soll ein gemeinsames, „sichtbares“ Zeichen für den Umwelt‐ und Klimaschutz gesetzt werden.

Die erste „Earth Hour“ fand im Jahr 2007 statt, informiert Johannes Heberle, Klimaschutzmanager der Gemeinde Haßloch. Seither hat sich der Teilnehmerkreis immer weiter vergrößert: Großstädte wie London oder Rio de Janeiro schalten die Beleuchtung Ihrer bekannten Wahrzeichen ab. In Deutschland blieben schon der Kölner Dom oder das Heidelberger Schloss für eine Stunde dunkel. Ziel ist es die Bevölkerung dazu zu motivieren, umweltfreundlicher zu handeln und zuleben.

Umweltdezernent Dieter Schuhmacher ruft deshalb alle Haßlocher Bürger auf, sich am 19. März an der Aktion zu beteiligen: „Setzen Sie ein Zeichen für unsere gemeinsamen Klimaschutzanstrengungen in Haßloch: Schalten Sie
dafür einfach eine Stunde Ihre Beleuchtung aus."

„Für die Erreichung unserer Klimaschutzziele ist der Beitrag eines jeden den hohen Stellenwert  der Aktion. Der praktische Klimaschutz starte im eigenen Haushalt: "Beginnen Sie doch einfach damit, immer das Licht auszuschalten, wenn Sie einen Raum verlassen oder rüsten Sie Ihre Leuchtmittel auf LED um."

Wer noch weitere Tipps sucht, um seine Bemühungen im Umwelt‐ und Klimaschutz zu intensivieren, kann sich unter anderem hier auf der Internetseite der Gemeindeverwaltung informieren: Ab sofort gibt es die neue Rubrik „Klimaschutztipps“, die jede Woche Möglichkeiten aufzeigt im Alltag umwelt‐ und klimafreundlicher zu handeln.

ZUM AKTUELLEN KLIMASCHUTZTIPP

ZUR WWF-HOMEPAGE UND DER WELTWEITEN "EARTH HOUR"-AKTION