Termine und Veranstaltungen IN DER BÜCHEREI

BITTE BEACHTEN: Rückgabe entliehener Medien

Bitte denken Sie an die rechtzeitige Rückgabe entliehener Medien. Andernfalls besteht die Gefahr das Mahngebühren anfallen, denn die Rückgabefristen werden nicht mehr automatisch verlängert (wie es während der coronabedingten Schließung der Fall war). Zudem besteht die Möglichkeit, die Leihfrist bis zu maximal zweimal regulär zu verlängern (per Anruf oder online über Web-Opac).


Monatsrätsel Juni

Gewinnerin des Juni-Rätsels ist Jule Breinich aus Haßloch. Jule ist 7 Jahre alt. Sie gewinnt das Buch „Feenschule Siebenturm und der Sonnenzauber“ aus der Reihe Lesepiraten von Annette Moser. Vordrucke für das Juli-Rätsel gibt es wie immer in der Bücherei.


Lesesommer 2021

Vom 05.07.2021 - 04.09.2021 in der Gemeindebücherei

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Gemeindebücherei Haßloch am Lesesommer. Die landesweite Leseförderaktion findet zwischen dem 05. Juli und 04. September 2021 in ihrer inzwischen 14. Auflage statt und richtet sich erneut an Kinder und Jugendliche im Alter von  6 bis 16 Jahren. Schüler*innen können während des Aktionszeitraumes eigens für den Lesesommer angeschaffte Bücher kostenlos ausleihen und diese während der Sommermonate lesen. Mit der Teilnahme hat man außerdem die Chance an der landesweiten Verlosung sowie an der Verlosung der Gemeindebücherei Haßloch teilzunehmen.

Alles was man zur Teilnahme braucht, ist eine Lesesommer-Clubkarte, die kostenlos in der Bücherei ausgestellt wird. Dafür erforderliche Anmeldekarten liegen in der Bücherei aus und werden außerdem an den Haßlocher Schulen verteilt. Wichtig für den Besuch der Bücherei: Vor dem Hintergrund der Corona-Regelungen ist die Zahl der Besucher*innen, die sich zeitgleich in der Bücherei aufhalten können, weiterhin beschränkt. Daher kann es unter Umständen zu kürzeren Wartezeiten kommen. Ebenso können Kinder unter 10 Jahren derzeit nur in Begleitung eines Erwachsenen die Bücherei besuchen. Vor Ort gelten die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Teilnehmer*innen am Lesesommer können jedes gelesene Buch bewerten und ihr persönliches Urteil abgeben. Durch die Corona-Situation muss auch in diesem Jahr auf die persönlichen Buchbesprechungen direkt in der Bücherei verzichtet werden. Stattdessen gibt es zwei alternative Möglichkeiten, um das gelesene Buch zu bewerten. In den letzten Jahren hat sich hierbei bereits der „Online-Buchtipp“ unter www.lesesommer.de etabliert und kann auch in diesem Jahr genutzt werden. Des Weiteren gibt es den so genannten Buch-Check. Entsprechende Vorlagen sind beim Ausleihen des Buches direkt an der Infotheke der Bücherei erhältlich, können daheim ausgefüllt und bei der Rückgabe des Buches wieder mitgebracht werden.

Wer im Aktionszeitraum mindestens drei Bücher liest und bewertet, erhält eine Teilnahmeurkunde und kann sowohl an der Verlosung der Gemeindebücherei als auch an der landesweiten Verlosung teilnehmen. Der Hauptpreis des landesweiten Gewinnspiels ist in diesem Jahr ein Abenteuer-Aufenthalt im Europapark für 4 Personen. Je mehr man liest, desto mehr Bewertungskarten landen im Lostopf, wodurch die Gewinnchancen gesteigert werden.


Kunst im Treppenhaus

Bilder von Martina Kaschlan im Juli und August 2021

Im Rahmen der Reihe „Kunst im Treppenhaus“ in der Haßlocher Gemeindebücherei ist im Juli und August eine Ausstellung unter dem Titel „Salty Hair and Sandy Feet“ von der Haßlocher Künstlerin Martina Kaschlan zu sehen. Die Ausstellung zeigt Aquarellmalereien, die sich den Themen Fernweh, Meer, Strand und Reisen annehmen. Schon im vergangenen Jahr war sie mit der Ausstellung im Treppenhaus der Bücherei vertreten. Allerdings bekam sie fast niemand zu Gesicht, da der Ausstellungszeitraum in den ersten Lockdown fiel. „Daher war schnell klar, dass wir die Ausstellung zu einem späteren Zeitpunkt nachholen werden“, so Büchereileiterin Gabi Pfadt. Außerdem passe das Thema Fernweh nun noch besser in die Zeit. „Schließlich sehnen sich viele Menschen nach langen Monaten des Lockdowns nach Reisen und Urlaub“, ergänzt Martina Kaschlan.

Die aktuelle Ausstellung bildet einen Kontrast zu den Motiven, die Martina Kaschlan vor etwas mehr als drei Jahren in der Bücherei ausgestellt hatte. Damals zeigte sie Aquarellmalereien zum Thema Heimatliebe. „Beide Themen sind für mich eng miteinander verbunden und gehen quasi Hand in Hand“, erzählt sie im Gespräch mit Büchereileiterin Gabi Pfadt und Bürgermeister Tobias Meyer. „Viele Reiseziele faszinieren, gleichzeitig weiß man auf Reisen noch mehr seine Heimat zu schätzen. Daheim packt einem wiederum oft das Fernweh“, so Kaschlan über ihre vielfältigen Bildinspirationen.    

Bürgermeister Tobias Meyer und Büchereileiterin Gabi Pfadt freuen sich, dass Martina Kaschlan Teil der Reihe „Kunst im Treppenhaus“ ist. „Dass man damals überhaupt in Kontakt gekommen ist, war mehr dem Zufall geschuldet“, erinnert sich Gabi Pfadt. Martina Kaschlan hatte mehrere Bücher rund um die Aquarellmalerei ausgeliehen und nur dadurch sei man ins Gespräch gekommen. Daher freut es alle Beteiligten umso mehr, dass der Kontakt bestehen geblieben ist und mit „Salty Hair and Sandy Feet“ das Treppenhaus der Bücherei nun erneut eine Aufwertung erfährt.

Die Reihe „Kunst im Treppenhaus“ habe sich inzwischen etabliert und werde von immer mehr Besucher*innen wahrgenommen, so der Eindruck von Bürgermeister Tobias Meyer. Daher profitieren letztlich beide Seiten: zum einen die Künstler*innen, die durch die Ausstellung eine gewisse Aufmerksamkeit erfahren, und zum anderen die Bücherei, die eben weitaus mehr bietet als die Möglichkeit, Bücher auszuleihen. Die Ausstellung „Salty Hair and Sandy Feet“ ist noch bis Ende August zu den üblichen Öffnungszeiten im Treppenhaus der Gemeindebücherei zu sehen.


Literaturkreis

Monatliche Treffen an unterschiedlichen Orten

Der Literaturkreis ist eine Gruppe von Literaturfreunden, die sich jeden letzten Dienstag im Monat um 14:00 Uhr in unterschiedlichen Locations trifft, da die Bücherei durch die aktuelle Corona-Situation derzeit nicht zur Verfügung steht. Was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Literaturkreis verbindet, ist die Lust am Lesen und die Freude am Austausch in der Gruppe über ein gemeinsam ausgesuchtes und gelesenes Buch. Es wird über die Inhalte diskutiert und deren Bezug zum Leben und Alltag hergestellt.

Der Literaturkreis freut sich stets über weitere Mitstreiter. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessenten können einfach zu den regelmäßigen Treffen kommen. Einzige Voraussetzung ist die Lust am Lesen. Zwecks des jeweiligen Treffpunkts einfach an Büchereileiterin Gabi Pfadt unter 06324/935453 wenden.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.