Termine und Veranstaltungen IN DER BÜCHEREI

Bücherei zwischen den Jahren geschlossen

Die Gemeindebücherei bleibt vom 24. Dezember 2022 bis zum 2. Januar 2023 geschlossen. Ab dem 3. Januar sind wir wieder für Sie da.

Das Büchereiteam wünscht Ihnen frohe und friedvolle Festtage und einen guten Start ins neue Jahr 2023.


Gewinner Monatsrätsel Oktober

Die Gewinnerin des Oktober-Rätsels ist die 10 jährige Amelie Schwesig aus Haßloch. Sie  hat das Buch „Permille und die Geisterschwestern“ von Katja Alves  gewonnen.

Vordrucke für das November-Rätsel sind in der Bücherei erhältlich.


Kunst im Treppenhaus

„Unterwegs in der Welt“ mit Pfalz-Pop-Art von Mechthilde Gairingim November und Dezember 2022

Mechthilde Gairing aus Bad Dürkheim ist inzwischen zum zweiten Mal bei „Kunst im Treppenhaus“ in der Haßlocher Gemeindebücherei vertreten und mit ihren Bildern diesmal „Unterwegs in der Welt“. Unter anderem werden New York, Venedig und Rom in farbenfrohen Kompositionen dargestellt. Der Stil ist dabei identisch zu den Motiven ihrer Pfalz-Pop-Art-Serie, die ihr bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad verschafft haben. Grundlage für die Pop-Art-Motive sind eigene Fotos, die mit Acrylfarbe und Lack sowie mit Schablonen und Fantasie in ein völlig neues und farbenfrohes Licht und neue Proportionen gerückt werden. Ausgewählte Motive der Serie „Unterwegs in der Welt“ sind nun bis kurz vor Weihnachten (22.12.2022) bei „Kunst im Treppenhaus“ in der Gemeindebücherei Haßloch zu sehen.

Mechthilde Gairing, langjährig als Heilpraktikerin selbstständig, nutzte die Umstände der Pandemie, um ihren Fokus zu verändern und ihre Leidenschaft für die Malerei auszuleben. Der Funke sprang bei einem Malkurs über und sie begann, sich für die Malerei mit Acryl und Öl auf Leinwand zu begeistern. Das war vor wenigen Jahren. Seither experimentiert sich Gairing durch die verschiedenen Stile und Techniken, stellt Bilder aus und unterstützt mit ihren Pop-Art-Motiven auch karitative Zwecke. In der Vergangenheit wurden bereits verschiedene Bilder von Mechthilde Gairing versteigert oder verkauft, der volle Erlös daraus ging jeweils zusammen mit den Bildern an unterschiedliche Hilfsprojekte. Zuletzt profitierte beispielsweise die Tafel e.V. in Bad Dürkheim. Aktuelle Spendenaktionen sind auf ihrer Homepage unter www.pfalz-pop.de zu finden.

Der Kontakt nach Haßloch entstand vor zwei Jahren eher zufällig. Eine Bekannte hatte ihr von „Kunst im Treppenhaus“ erzählt, woraufhin sich Mechthilde Gairing mit Büchereileiterin Gabi Pfadt in Verbindung setzte. Knapp zwei Jahre später ist sie mit „Unterwegs in der Welt“ erneut in der Bücherei vertreten und verleiht dem Treppenhaus in der dunklen Jahreszeit aufhellende Farbakzente. „Ohne die wechselnden Ausstellungen wäre das Treppenhaus ziemlich blass“, so Büchereileiterin Gabi Pfadt. Doch dank der Reihe treffen Besucherinnen und Besucher der Bücherei immer wieder auf andere Impressionen. Gleichzeitig profitieren die Künstlerinnen und Künstler, die durch die Ausstellung eine gewisse Aufmerksamkeit erfahren. „Das ist also eine klassische Win-win-Situation“, ergänzt Bürgermeister Tobias Meyer.


Lesesommer 2022

Konstante Teilnehmerzahl und unterhaltsames Abschlussfest


Insgesamt 241 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren haben sich in diesem Jahr am Lesesommer in der Haßlocher Gemeindebücherei beteiligt. Sie haben 1.400 Bücher mit mehr als 172.000 Seiten gelesen. Damit bewegt sich die Resonanz auf die Leseförderaktion auf Vorjahresniveau. Damals hatten sich 244 Kinder und Jugendliche am Lesesommer in der Gemeindebücherei beteiligt.

Ein besonderes Highlight war das Abschlussfest mit Preisverleihung. „In den vergangenen zwei Jahren haben wir aufgrund der Corona-Pandemie die Ziehung der Preise quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt, dieses Jahr hingegen konnten wir den Lesesommer-Abschluss wieder mit allen teilnehmenden Kinder zelebrieren“, so die stellvertretende Büchereileiterin Judith Höring. 186 der 241 für den Lesesommer angemeldeten Kinder und Jugendlichen haben im Aktionszeitraum drei oder mehr Bücher gelesen und sich somit für die Preisziehung qualifiziert. Dank der Unterstützung des Lions-Clubs Haßloch sowie verschiedener Einzelspenden konnten zahlreiche Preise angeschafft und beim Abschlussfest übergeben werden. Darunter waren verschiedene Gutscheine, Buchpreise und selbstverständlich eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme.

Das Abschlussfest im Hof des Ältesten Hauses war aber nicht nur aufgrund der Preisverleihung ein Highlight. Der Zauberkünstler Magic Chris gestaltete das Rahmenprogramm und zog die Kinder in seinen Bann. „Das war ein gelungener Abschluss der inzwischen 15. Auflage des Lesesommers, der auch dank des unterhaltsamen Zauberprogramms nicht so schnell in Vergessenheit gerät“, so Bürgermeister Tobias Meyer, der dem Team der Bücherei für die Durchführung und Organisation der Leseförderaktion einen großen Dank aussprach.

Ein Dank ging darüber hinaus auch an die ehrenamtlichen Lesesommerpaten, die in diesem Jahr wieder im Einsatz waren. Zwei Jahre mussten sie durch die Pandemie pausieren, doch in diesem Sommer standen sie wieder für persönliche Buchbesprechungen zur Verfügung und liehen den Lesesommer-Kindern ein Ohr, wenn sie ihr gelesenes Buch zurückbrachten. Ebenso wurde aber auch weiterhin der während Corona etablierte Buch-Check sowie Online-Buchtipp genutzt, um sich einen Stempel in der Lesesommer-Clubkarte abzuholen. Insgesamt standen den Kindern und Jugendlichen 837 Bücher zur Verfügung, die extra für den Lesesommer angeschafft wurden.


Lesekreis

Monatliche Treffen jeden ersten Montag im Monat in der Gemeindebücherei

Der Lesekreis ist eine Gruppe von Literaturfreund*innen, die sich einmal im Monat in den Räumen der Bücherei trifft. Was die Teilnehmenden am Lesekreis verbindet, ist die Lust am Lesen und die Freude am Austausch in der Gruppe über ein gemeinsam ausgesuchtes und gelesenes Buch. Es wird über die Inhalte diskutiert und deren Bezug zum Leben und Alltag hergestellt. Der Lesekreis besteht derzeit aus 5 Mitgliedern. Über weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer würde man sich freuen.

Der Lesekreis trifft sich jeden ersten Montag im Monat um 19:00 Uhr in der Gemeindebücherei (Rathausplatz 3). In der Vergangenheit hatte sich der Lesekreis stets am frühen Nachmittag getroffen. Mit dem Wechsel in die Abendstunden möchte der Kreis auch Berufstätigen die Möglichkeit geben, an den Treffen teilnehmen zu können.

Der Lesekreis hatte sich im Frühjahr 2019 gegründet – damals noch unter dem Namen „Literaturkreis“. Eine Anmeldung für die Teilnahme am Lesekreis ist nicht erforderlich. Interessenten können einfach zu den regelmäßigen Treffen kommen. Einzige Voraussetzung ist die Lust am Lesen.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.