Termine und Veranstaltungen IN DER BÜCHEREI


Monatsrätsel Juli

Gewinnerin des Juli-Rätsels ist die 9 Jahre alte Lia Frech aus Haßloch. Lia erhält das Buch: „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ von Marc-Uwe Kling. Vordrucke für das August-Rätsel gibt es wie immer in der Bücherei.


Lesesommer 2018

Noch bis zum 11. August in der Gemeindebücherei

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Gemeindebücherei Haßloch am Lesesommer. Die landesweite Leseförderaktion findet seit dem 11. Juni in ihrer inzwischen 11. Auflage statt und richtet sich erneut an Kinder und Jugendliche im Alter von  6 bis 16 Jahren. Für den Lesesommer hat die Bücherei rund 200 neue Bücher angeschafft, die während des Aktionszeitraumes kostenlos ausgeliehen und gelesen werden können. Mit dem Bestand aus den vergangenen Jahren können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf mehr als 600 Bücher zurückgreifen. Alles was man zur Teilnahme braucht, ist eine Lesesommer-Clubkarte, die kostenlos in der Bücherei erhältlich ist. Und wer während des Aktionszeitraumes (bis zum 11. August) mindestens drei Bücher liest, kann am Ende nicht nur am Gewinnspiel der Gemeindebücherei, sondern auch an der landesweiten Lesesommer-Verlosung teilnehmen und hat so die Chance auf tolle, vielfältige Preise.

Der Erste Beigeordnete und zuständige Dezernent Tobias Meyer freut sich auf den Lesesommer 2018, denn die Leseförderaktion sei eines der Highlights im Büchereijahr. Gleichzeitig sei der Lesesommer auch eine Kampagne zur Nachwuchsgewinnung, denn schließlich erreiche man Kinder, die vorher keine Berührungspunkte mit der Bücherei hatten, so Meyer weiter. Darüber hinaus danken Büchereileiterin Gabi Pfadt und Tobias Meyer dem Lions Club Haßloch, der auch in diesem die Gemeindebücherei bei der Durchführung des Lesesommers finanziell unterstützt. Mit dem Geld werden unter anderem die Preise finanziert, die den Kindern am Ende des Lesesommers im Rahmen des großen Abschlussfestes überreicht werden. Ein großer Dank geht außerdem an die ehrenamtlichen Helfer, die die Leseförderaktion als Zuhörer unterstützen. Die Zuhörer interviewen die Kinder, nachdem sie ein Buch gelesen und zurück gebracht haben. Im vergangenen Jahr waren die insgesamt 19 Zuhörer rund 144 Stunden im Einsatz.

Hinweis zu den Buchbesprechungen:

Bitte beachten Sie, dass Buchbesprechungen oder die Abgabe des Online-Buchtipps nur zu den vorgesehenen Zeiten möglich sind. Diese wurden bei der Anmeldung zum Lesesommer mit dem Merkzettel mitgeteilt. Die Zeiten für Buchbepsrechungen und die Abgabe der Online-Buchtipps sind:

Dienstag und Donnerstag von 10:00 bis 14:00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr

In ganz Rheinland-Pfalz stößt die Aktion jedes Jahr auf großes Interesse. Allein in Haßloch begeisterte der Lesesommer im vergangenen Jahr 237 junge Leseratten – eine Zahl, mit der man auch in diesem Jahr rechnet. Weitere Infos zum Lesesommer gibt es auch unter www.lesesommer.de.


Kunst im Treppenhaus

Fotografien aus Myanmar im Juli und August

Im Rahmen der Reihe „Kunst im Treppenhaus“ ist seit Juli eine neue Ausstellung im Treppenhaus der Haßlocher Gemeindebücherei zu sehen sein. Die Haßlocherin Renate Seiberth stellt unter dem Titel „Myanmar – Das goldene Land“ Fotografien aus, die sie auf ihrer Reise durch das Land gemacht hat.

Vor rund 15 Jahren hat bei Renate Seiberth die Faszination für Fernreisen eingesetzt. Damals reiste sie anlässlich ihres 50. Geburtstages nach Kalifornien und fand Gefallen am Reisen in ferne Länder. So kam es, dass inzwischen jedes Jahr eine Reise in die Ferne ansteht, erzählt Seiberth. Und noch schöner seien solche Trips, wenn man keine Pauschalreisen bucht, sondern sich auf Aktivreise auf Augenhöhe begibt. Dabei erlebe man Land und Leute abseits des gängigen Tourismus, so Seiberth. Diese Erlebnisse hält sie mit ihrer Kamera fest. Die habe sie stets dabei und wenn es die Situation hergibt, drückt sie ab. Dabei entstehen Landschaftsmotive, aber auch Bilder, die die Menschen vor Ort zeigen.

Seiberth ist keine professionelle Fotografin, sondern fotografiert aus Spaß an der Freude. Sie hat die Bilder auch nie mit der Absicht geschossen, um diese irgendwann mal auszustellen. Dazu kam sie eher durch Zufall. Die damalige Leiterin der Haßlocher Gemeindebücherei, Annette Staudinger, hatte sie angesprochen und gefragt, ob sie Lust hat, mal ein paar Bilder von ihren Reisen in der Bücherei zu präsentierten. Und es dauerte nicht lang, bis Renate Seiberth erstmals in der Bücherei ausstellte.

Bei „Myanmar – Das goldene Land“ handelt es sich um die bereits dritte Ausstellung von Frau Seiberth. In der Vergangenheit war sie bereits mit Fotografien aus Nepal und Venezuela in der Bücherei zu sehen. Büchereileiterin Gabi Pfadt sowie der Erste Beigeordnete Tobias Meyer freuen sich, Frau Seiberth und ihre eindrucksvollen Fotografien nun erneut in der Bücherei begrüßen zu dürfen. Und wem beim Betrachten der Bilder ebenfalls das Fernweh packt, findet im Bestand der Bücherei entsprechende Literatur rund um Myanmar, so Pfadt und Meyer. Die Ausstellung ist noch Ende August zu den üblichen Öffnungszeiten der Bücherei zu sehen sein.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden