Termine und Veranstaltungen IN DER BÜCHEREI

Info: Die Gemeindebücherei bleibt am Karsamstag, den 15. April geschlossen.


Monatsrätsel Februar

Gewinnerin des Februar-Rätsels der Gemeindebücherei ist die 9-jährige Dana Muhsen aus Haßloch.

Dana hat das Buch „2 Freunde auf 4 Photen“ von Sonja Maren Kientsch gewonnen.

Rätsel-Vordrucke für das März-Rätsel, bei dem wieder ein Buch auf den Gewinner wartet, gibt es in der Bücherei.


Lesetreff für Kinder ab 7 Jahre am 4. April


Am 4. April findet in der Haßlocher Gemeindebücherei zwischen 15:00 und 16:30 Uhr der nächste Lesetreff statt. Es ist der dritte Lesetreff in diesem Jahr und er richtet sich an Kinder ab dem 7. Lebensjahr. Im Mittelpunkt wird diesmal das Buch „Tsozo und die fremden Wörter“ von Frank Kauffmann stehen.

Das Buch erzählt folgende Geschichte: Tsozo zieht mit seinen Eltern weg aus seinem Dorf in ein anderes Land, in dem alles neu ist, vor allem aber die Sprache. Er versteht die fremde Sprache nicht, ist traurig und sehnt sich nach der alten Heimat. Seine Oma rät ihm am Telefon: Mach die Augen auf, spitze die Ohren und hab Geduld, dann wird die neue Sprache zu dir kommen. Auf dem Spielplatz lernt Tsozo drei Kinder kennen, von denen er die ersten Wörter lernt. Als seine neuen Freunde wenig später in Gefahr geraten, zeigt sich, dass seine Oma Recht hatte. Tsozo kann sich in der neuen Sprache verständigen und Hilfe holen.

Im Anschluss an die Buchbesprechung gibt es Sprachspiele und arabische Leckereien. Eine Anmeldung für den Lesetreff am 4. April ist bei der Gemeindebücherei erforderlich. Der Unkostenbeitrag liegt bei 1,50 Euro. 


"Cyanotypien, Fotografien, mixed Media"

Eine Ausstellung von Veronika Pommer in der Gemeindebücherei

In der Bücherei der Gemeinde Haßloch ist in den Monaten März und April eine Bilderausstellung der Künstlerin Veronika Pommer zu sehen. Pommer ist in München geboren. Ihre Ausstellung trägt den Titel "Cyanotypien, Fotografien und mixed Media". Sie wurde am 2. März um 19:00 Uhr offiziell in den Räumlichkeiten der Bücherei eröffnet.

Die Cyanotypie ist ein im Jahr 1842 entwickeltes fotografisches Verfahren, welches auf Eisen beruht und daher die typische blaue Färbung aufweist. Die Cyanotypien werden vom Ansetzen der fotoempfindlichen Lösung bis zum fertigen Bild einzeln von Hand hergestellt. Ferner kombiniert die Künstlerin diese Werke oder Fotografien unter anderem mit Malerei und Radierung.

Die Ausstellung ist in den Monaten März und April während der gewohnten Öffnungszeiten der Gemeindebücherei zu sehen.


Vorlesespaß für junge Zuhörer in der Gemeindebücherei


Neue Termine für die Vorlesestunden mit den Vorlesepaten Brigitte Wenz und Monika Scholz gibt es seit Januar in der Gemeindebücherei. An jedem 3. und 4. Dienstag im Monat gibt es für kleine Zuhörerinnen und Zuhörer Geschichten und mehr in der Bücherei.

Brigitte Wenz löst den langjährigen Vorlesepaten Alfons Ruf ab und übernimmt in diesem Jahr den Vorlesespaß für die 3- bis 4-Jährigen.

Die nächsten Termine im 1. Halbjahr sind:  21. März, 18. April, 16. Mai und 20. juni.

Monika Scholz liest ab dem 24. Januar von jeweils 15.00 bis 16:00 Uhr für Kinder von 5 bis 6 Jahren.

Weitere Termine im 1. Halbjahr: 28. März, 25. April, 23. Mai und 27. Juni.

Für die März-Termine sind noch Plätze frei!!!

Beide Veranstaltungsreihen sind kostenlos. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 06324/935-451 entgegengenommen. Bitte rechtzeitig melden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.


TIPTOI IN DER GEMEINDEBÜCHEREI


Der Erste Beigeordnete Tobias Meyer hat gemeinsam mit dem Team der Bücherei um Annette Staudinger und Gabi Pfadt eine Neuanschaffung für Kinder vorgestellt: „TING“/“tiptoi“ ist ein elektronischer Hörstift. In ihm verbirgt sich eine Technologie, die Lesen und Hören miteinander kombiniert. Mit dem Sensor an der Stiftspitze wird ein Code auf Buchseiten ausgelesen. Dieser Code ist mit unterschiedlichen Audiodateien, die zum Buch gehören, verknüpft. Der Stift erkennt beim Antippen von Bildern oder Texten den Code und spielt die passende Datei über den integrierten Lautsprecher oder über den Kopfhörerausgang ab.

Die Neuanschaffung umfasst zudem TING und tiptoi Medien (etwa 80 Bücher/Spiele inklusive/ je 10 Hörstifte zum Ausleihen), alles jeweils zur Hälfte finanziert durch Eigenmittel und durch Landesförderung.

Ein attraktives Präsentationsmöbel wurde vom Verlag zudem kostenlos zur Verfügung gestellt.

TING passt zu Büchern und anderen Medien von zurzeit insgesamt 24 Verlagen wie Tessloff, Duden, Langenscheidt, Coppenrath, Kosmos…

tiptoi passt zu Büchern und anderen Medien aus dem Ravensburger Verlag.

Das neue Angebot:

    • dient der Unterstützung der Sprach-, Lese-, und Medienkompetenz
    • soll auch eher leseferne Kinder und Eltern ansprechen
    • ist Reaktion auf wiederholte Leseranfragen nach den genannten Medien
    • dient der weiteren Stärkung der Zusammenarbeit mit Schulen/Kitas als Bestandteil von Medienkisten
    • erweitert und aktualisiert das Medienangebot der Bücherei und steigert die
      Attraktivität des Bestandes
    • eignet sich teilweise auch gut für die Arbeit mit Flüchtlingskindern zum Erlernen der deutschen Sprache