Partnerschaftstermine und Berichte 2017

November 2017

Jahr des Ehrenamtes in Viroflay

Vom 24. – 26. November ist eine Delegation aus Haßloch – darunter Bürgermeister Lothar Lorch und der Erste Beigeordnete Meyer – in Viroflay zu Gast. An diesem Wochenende finden verschiedene Veranstaltungen zum Thema „Ehrenamt“ statt, u. a. ein „Runder Tisch“, bei dem es vor allem um den Vergleich der jeweiligen Situation in den beiden Ländern geht. Ziel ist es, ehrenamtliches Engagement in Viroflay zu stärken und weiter auszubauen. Dazu erhofft man sich Unterstützung aus der deutschen Partnerkommune.

Darüber hinaus finden am Wochenende Gespräche zur Vorbereitung der Begegnungen in 2018 statt. An dieser Stelle bittet die Partnerschaftsbeauftragte, Judith Fuhrmann, alle Vereine und sonstige Institutionen sowie private Initiativen um Rückmeldung über die geplanten Aktivitäten im kommenden Jahr. Beide Kommunen sind jederzeit bemüht, Partner für gemeinsame Aktivitäten oder Interessen zu finden und entsprechende Kontakte herzustellen, die die Partnerschaft auch in der Zukunft weiterführen und beleben.

Interessierte können sich gerne unter 06324/935-248 oder judith. im Rathaus melden.

Oktober 2017

Gastfamilie(n) gesucht

Eine Familie aus unserer Partnergemeinde Viroflay ist auf der Suche nach einer bzw. gerne auch zwei Gastfamilie(n) – vorzugsweise mit Nachwuchs (Teenager) – in der Zeit vom 21.10. bis zum 06.11.2017 für ihre beiden Söhne (ca. 16 und 17 Jahre alt).

In erster Linie geht es den jungen Franzosen darum, den Alltag einer deutschen Familie kennenzulernen und dabei die Sprachkenntnisse  zu verbessern. Insofern ist eine Unterbringung – wenn möglich – in zwei Familien erwünscht.

Allen Beteiligten ist bekannt, dass zu diesem Zeitpunkt in Rheinland-Pfalz keine Ferien sind und die Jungs unter Umständen einen Teil ihrer Zeit in der Schule verbringen müssten.

Für weitere Informationen steht Ihnen die Partnerschaftsbeauftragte der Gemeinde, Judith Fuhrmann, unter oder  06324/935-248 zur Verfügung.

September 2017

Partnerschafts- und Seniorenreise nach Wolczyn

Vom 1. – 6.  September 2017 fuhr eine Delegation unter der Führung des Ersten Beigeordneten und Partnerschaftsdezernenten Tobias Meyer und begleitet von der Partnerschaftsbeauftragten, Judith Fuhrmann, nach Wolczyn.

In einer Besprechung stimmten sich die Vertreter beider Gemeinden über die weitere Zusammenarbeit ab. Über den Schüleraustausch hinaus sollen sich auch Vertreter diverser Vereine und Institutionen treffen, um somit die Partnerschaft weiter zu vertiefen. Es wurden darüber hinaus Einladungen zum Besuch des Haßlocher Weihnachtsmarktes sowie zur Teilnahme am Zeltlager der Jugendfeuerwehr anlässlich des 25jährigen Jubiläums Ende Mai 2018 ausgesprochen.

Wie bereits in den vergangenen Jahren hielt man auf polnischer Seite ein abwechslungsreiches Programm für die deutschen Gäste bereit. Zum einen standen Besuche in Breslau (Botanischer Garten, Altstadt) und Tschenstochau (Schwarze Madonna im Kloster Jasna Gora) auf dem Programm, zum anderen nahm die Gruppe am Erntedankfest in Szum teil. In Brzezinki, Roznow und Byczyna wurden u. a. Kirchen besichtigt und in Polanowice fand die Besichtigung einer „Ritterburg“ statt. Es handelt sich hierbei um ein hölzernes historisches Gebäude, das zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit europäischer Finanzierung erbaut wurde und als Kultur- und Begegnungsstätte dient.


Besuch aus Viroflay während des Andechser Bierfestes

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Andechser Bierfestes reiste auch eine Delegation aus unserer französischen Partnerstadt Viroflay vom 22. bis zum 24. September an, darunter Olivier Lebrun sowie weitere Vertreter der Stadt und des Comité de Jumelage.

Die Gäste nahmen am Freitagabend an der Eröffnung des Bierfestes teil und besichtigten am Samstagnachmittag die alla Hopp!-Anlage in Deidesheim - eine Freizeiteinrichtung finanziert durch die Dietmar-Hopp-Stiftung. Peter Lubenau, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Deidesheim, führte die Gruppe persönlich über das Gelände.

Zuvor fand am Samstagvormittag eine Arbeitssitzung im Rathaus statt, die gezielt der Vorbereitung der nächsten Begegnung im November diente. Neben einer Podiumsdiskussion zum Thema Ehrenamt wird es in Viroflay auch einen Vorleseabend in deutscher Sprache geben. Allen voran fungieren Bürgermeister Lothar Lorch und der Erste Beigeordnete Tobias Meyer als Vorleser. Darüber hinaus hat man in Haßloch die Absicht, gemeinsam mit Viroflay und Wolczyn an einem Ideenwettbewerb teilnehmen. Ziel ist ein Besuch deutscher, französischer und polnischer Schüler im Hofgut Kreisau (Kreisauer Kreis) in Niederschlesien, einer europäischen Jugendbegegnungsstätte. Wie in allen gemeinsamen Sitzungen üblich, wurden auch Möglichkeiten für künftige Begegnungen in 2018 allen Bereichen eruiert.

Vor dem Hintergrund der Wahl zum Deutschen Bundestag fand am Sonntagmorgen noch die Begehung des Wahllokales in den Räumen des Theodor-Friedrich-Hauses statt. Bürgermeister Lebrun und die Stadträtin Jane-Marie Hermann erlebten hautnah die Vereidigung des Wahlleiters und der Wahlhelfer sowie die Versiegelung der Wahlurne. Im unmittelbaren Anschluss erfolgte die Rückfahrt, da beide an der Wahl zum französischen Senat bis zum Nachmittag ihre Stimme abgeben mussten.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Haßloch sind an dieser Stelle herzlich ein-geladen, sich der Delegation, die vom 24. Bis zum 26.11.2017 nach Viroflay mit der Bahn reist, anzuschließen. Anmeldungen nimmt ab sofort bis einschließlich 13. Oktober 2017 Judith Fuhrmann unter 0 63 24/9 35-248 oder entgegen. Derzeit liegen die Preise für ein Bahnticket je nach Auswahl der Verbindung bei ca. 109 € (ohne Bahn-Card). Für eine Hotelübernachtung (online-Reservierung) muss mit ca. 87 € für zwei Nächte gerechnet werden.

August 2017

Verena Kauf absolviert Praktikum in Viroflay

Vom 16. – 30. August 2017 absolviert Verena Kauf (ehemalige Schülerin des Hannah-Arendt-Gymnasiums) ein unbezahltes Praktikum bei der Stadtverwaltung in unserer französischen Partnerstadt. Sie wird dort im Bereich Bürgerdienste und Personalwesen tätig sein und während ihres Aufenthaltes privat untergebracht sein.

Auch aus Viroflay wird von Zeit zu Zeit der Wunsch an uns herangetragen, ein Praktikum in Haßloch (Dienstleistung, Gewerbe, Verwaltung usw.) in der Ferienzeit zu absolvieren. Konkret gesucht wird eine Unterbringungsmöglichkeit im Sommer 2018 für eine oder mehrere Wochen. Interessenten können sich jederzeit bei Judith Fuhrmann (06324/935-248 oder informieren.

Juni 2017

Jugendfußballer aus Viroflay in Haßloch zu Gast

Auf Einladung des 1. FC 08 Haßloch waren über das Pfingstwochenende Jugendfußballer aus der französischen Partnergemeinde Viroflay im Großdorf zu Gast. Am Samstagmittag sind die neun Jugendlichen und drei Betreuer am Bahnhof angekommen, haben ihr Quartier beim Judo und Karate Club Haßloch bezogen und wurden kurz darauf auf dem Gelände der 08er empfangen. Der Erste Beigeordnete der Gemeinde, Tobias Meyer, sowie der Vorstand des 1. FC 08 Haßloch, Jürgen Hurrle und Michael Faust, begrüßten die Jugendlichen und wünschten ein erlebnisreiches Wochenende in Haßloch. Man hatte sich schließlich einiges einfallen lassen, so Jugendkoordinator Ingo Reich, der den Besuch mitorganisiert hat. Am Samstag wurde gemeinsam mit den 08ern Fußball gespielt, anschließend gab es ein Grillfest auf dem Vereinsgelände. Am Sonntag stand der Besuch des Holiday Parks auf dem Programm und auch ein Sprung ins kühle Nass im Haßlocher Badepark durfte nicht fehlen. Die Franzosen genossen den Kurzbesuch in Haßloch sehr und überreichten den 08ern als Dank ein T-Shirt, das mit den Logos beider Gemeinden die Partnerschaft zwischen Haßloch und Viroflay thematisierte.

Der 1. FC 08 Haßloch war bereits im vergangenen Jahr in Viroflay zu Gast. Damals hatten die Franzosen anlässlich der Fußballeuropameisterschaft zu einem Jugendturnier eingeladen, an dem eine Jugendmannschaft der 08er teilnahm. Für diesen damaligen Besuch wollte man sich nun mit der Einladung nach Haßloch revanchieren und möchte auch in Zukunft weiterhin in Kontakt bleiben. Der Erste Beigeordnete und zuständige Dezernent für Partnerschaften, Tobias Meyer, freut sich über den Kontakt unter den Vereinen. Nur so fülle sich eine Partnerschaft mit Leben. Die Gemeinde selbst wird vom 24. bis zum 26. Juni mit einer kleinen Delegation nach Viroflay reisen und dort unter anderem das Stadtfest „Les Offlénies“ besuchen.


Nachbericht: Partnerschaftsreise nach Viroflay

Eine kleine Gruppe folgte der Einladung der französischen Partnergemeinde Viroflay und besuchte anlässlich des Stadtfest „Les Offlénies“ von Samstag, 24. bis Montag, 26. Juni 2017 die französische Partnerstadt in der Region Île-de-France.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Zeitreise“ und begann bereits am Freitagabend mit einer Filmvorführung. Für den Samstag standen – neben der offiziellen Begegnung zwischen den Vertretern der Verwaltungen – auch Wasserspiele sowie ein fulminantes Feuerwerk im Schlosspark von Versailles auf dem Programm.

Am Sonntag fand auf der Avenue du Général Leclerc das Straßenfest mit Flohmarkt und attraktivem Unterhaltungsprogramm statt. Private Begegnungen einzelner Teilnehmer rundeten den Besuch ab. Gemeinsam mit Vertretern des Partnerschaftskomitees wurden am Montagmorgen im Rahmen einer Sitzung bereits Vorbereitungen für künftige Treffen (Gegenbesuch der Franzosen anlässlich des Andechser Bierfestes im September sowie eine Veranstaltung zum Jahr des Ehrenamtes in Viroflay Ende des Jahres) getroffen.

Darüber hinaus nutzte auch der Förderverein Kolokani das Wochenende in Frankreich für eine Arbeitssitzung mit der Groupe Mali.

Mai 2017

Empfang der französischen Austauschschüler im Rathaus

Seit über 50 Jahren pflegen das Großdorf Haßloch und die französische Gemeinde Viroflay eine Partnerschaft. Teil dieser Partnerschaft ist seit vielen Jahren auch ein Schüleraustausch zwischen dem Viroflayer Collège Jean Racine und der Siebenpfeiffer-Realschule Plus sowie dem Hannah-Arendt-Gymnasium in Haßloch. Bereits im März dieses Jahres waren 26 Haßlocher Schülerinnen und Schüler (jeweils 13 von der Realschule Plus und 13 vom Hannah-Arendt-Gymnasium) in Viroflay zu Besuch. Im Mai nun haben die Franzosen den Gegenbesuch angetreten und sind ins Großdorf gereist. Vom 11. bis zum 17. Mai waren sie in Haßloch zu Gast.

Auf die Schülerinnen und Schüler wartete ein ausgiebiges Programm. Nach dem Empfang am Anreisetag stand am Freitag, den 12. Mai ein Ausflug nach Heidelberg an. Dort besichtigte man das Schloss und auch ein gemeinsamer Stadtrundgang war Teil des Ausflugs. Den Samstag verbrachten die Austauschschüler im Kreise der Gastfamilien, bevor es am Sonntag in den Holiday Park ging – ein Highlight für viele Schülerinnen und Schüler. Die neue Woche begann dann mit einem Trip nach Speyer, wo der Dom und das Technikmuseum besichtigt wurden. Einen Tag später nahmen die Austauschschüler dann am Schulunterricht teil, ehe sie am späten Vormittag das Haßlocher Rathaus besuchten. Dort wurden sie vom Ersten Beigeordneten und zuständigem Dezernenten für Partnerschaften, Tobias Meyer, begrüßt. Er betonte, wie wichtig es sei, dass die Partnerschaft mit Viroflay durch Begegnungen wie den Schüleraustausch mit Leben gefüllt werde. So seien in den vergangenen Jahren Freundschaften über Ländergrenzen hinweg entstanden – und das sei das, was eine Partnerschaft ausmache, so Meyer weiter.

Die Schülerinnen und Schüler haben während ihres Aufenthalts in Haßloch in den Familien ihres Austauschpartners gewohnt und so untereinander einen engen, persönlichen Kontakt pflegen können. Wir hoffen, dass es nicht der letzte Besuch im Großdorf war. Wir sagen: „Au revoir et à bientôt!“


Evangelische Christusgemeinde über Himmelfahrt zu  Besuch in der französischen Partnergemeinde Viroflay

Im November 2000 wurden die ersten Kontakte zwischen der Evangelischen Christusgemeinde und der damaligen Gemeinde  L’Eglise Protestante Évangélique de Viroflay geknüpft. Zur Feier des 40-jährigen Bestehens der Partnerschaft Haßloch mit Viroflay im Jahre 2001 fuhr dann eine Delegation der Evangelischen Christusgemeinde nach Viroflay. Es war der Beginn einer echten Freundschaft zwischen den beiden Gemeinden. Seither finden regelmäßig Treffen in Viroflay und Haßloch statt.

Dieses Jahr ist die Evangelische Christusgemeinde mit 13 Personen, im Alter von 12 - 73 Jahren, nach Viroflay gefahren. Ein Großteil der Mitreisenden war zum ersten Mal dabei, die sich in der französischen Partnergemeinde schnell wohlfühlten. Empfangen wurde die Haßlocher Delegation von Gabrielle Bouyssou, die für ihren Einsatz in der Partnerschaftsarbeit zwischen Haßloch und Viroflay im vergangenen Jahr die Haßlocher Ehrenbürgerwürde verliehen bekam.

Die Evangelische Christusgemeinde war vom 25. bis zum 28. Mai in Viroflay. Neben vielen Programmpunkten in Viroflay stand für die erstmals mitgereisten Personen auch ein Ausflug nach Paris auf dem Programm.

April 2017

Besuch der TSG-Sportkegler in der Partnerstadt Gebesee – ein Erfahrungsbericht
von Hans Jürgen Armbrust (Abteilungsleiter TSG Haßloch)

Ein Jahr ging so schnell vorbei. Vom 29.04. bis 01.05.2017 haben wir uns auf ein Wiedersehen mit unseren Freunden aus der Partnergemeinde Gebesee gefreut. Doch unser Anlaufziel hieß diesmal nicht Gebesee, sondern Lengenfeld unterm Stein. Wir unternahmen gemeinsam eine Draisinenfahrt. Auf fünf Draisinen traten wir mächtig in die Pedale, denn es ging stetig bergauf. So kamen wir trotz der Kälte ganz schön ins Schwitzen. Nach 2 Stunden und 13,6 km in den Beinen hatten wir unser Ziel am Endhaltebahnhof in Küllstedt erreicht. Nach einer kleinen Pause freuten wir uns auf den Rückweg, denn es ging ja jetzt „bergab“. Und das Fazit: Es hat allen gefallen und wir hatten sehr viel Spaß! In Gebesee angekommen, haben wir den Tag – natürlich auch mit der echten Thüringer Bratwurst – gemütlich ausklingen lassen.

Am Sonntag stand zunächst der sportliche Teil unseres Treffens an. Wir von der TSG Haßloch stellten gegen die Sportkegler des KSV 1955 Gebesee eine Mixmannschaft Senioren/Frauen (4) zu 100 Wurf sowie eine Herrenmannschaft (6) zu 200 Wurf auf. Nach einem spannenden Spiel der beiden Mixmannschaften gewannen wir am Ende knapp mit 1686 zu 1675 Holz. Beim anschließenden Vergleich der beiden Herrenmannschaften konnte Gebeseer erstmalig mit der kompletten 1. Mannschaft antreten. Dies spiegelte sich dann auch im Endergebnis wieder. Mit 5377 zu 5092 Holz hatten wir die TSG-Männer deutlich das Nachsehen. Doch das konnte unsere gute Stimmung nicht trüben.

Der Abend begann mit einem gemeinsamen Essen auf der Kegelbahn. Anschließend berichteten die Vorsitzenden Veronika Sauer und Hans Jürgen Armbrust über die zurückliegende Saison, erreichte und nicht erreichte Ziele. Auch über das Vereinsleben im Allgemeinen wurde gesprochen. Wir überraschten die Freunde aus Gebesee mit einem selbst zusammen gestellten Fotoalbum unserer Treffen aus den vergangenen Jahren - eine bleibende Erinnerung.

Am Montag hieß es dann Abschiednehmen. Alle trafen sich nochmal zu einem gemeinsamen Frühstück auf der Kegelbahn. Drei tolle Tage und zum Abschied sprachen wir die Einladung für 2018 nach Haßloch aus. Schon heute freuen wir uns auf das Wiedersehen!

März 2017

Arbeitsbesuch in Silifke

Zu einem Arbeitsbesuch reiste eine Haßlocher Delegation um den Vorsitzenden des Partnerschaftsbeirates, Thomas Stumpf, die Vorsitzende des Arbeitskreises Silifke, Elisabeth Metzner, der Partnerschafsbeauftragten, Judith Fuhrmann, Inci Uzun, Dolmetscherin, und Tobias Meyer, Dezernent für Städtepartnerschaften vom 1. – 4. März 2017 in die Türkei. Die Begegnung diente der Erörterung gemeinsamer Aktivitäten im Rahmen der deutsch-türkischen Partnerschaft.

Zu Beginn stand zunächst ein Empfang im Rathaus bei Bürgermeister Dr. Mustafa Turgut sowie dem Beigeordneten Ömer Savar, die der türkischen Oppositionspartei CHP angehören. Neben dem Austausch von Auszeichnungen und Gastgeschenken standen die aktuelle politische Situation in der Türkei sowie die Auswirkungen in Deutschland mit all ihren Begleiterscheinungen im Mittelpunkt.

Im Anschluss fand eine Besprechung statt, bei der u. a. die Möglichkeiten verschiedener Begegnungen und der Zusammenarbeit geprüft wurden. Von deutscher Seite wurde vorgeschlagen, insbesondere die Bereiche Kunst und Kultur auszubauen, indem man beispielsweise Künstlern die Möglichkeit bietet, ihre Objekte in der jeweils anderen Kommune zu präsentieren. Ähnlich der Haßlocher Haselnusswoche könnte ein kulinarisches Angebot, serviert in landestypischer Tracht, das Interesse der Bevölkerung vor Ort an der türkischen Kultur wecken Darüber hinaus wurden Aktivitäten in den Bereichen Jagd- und Fischereiwesen sowie Weinanbau diskutiert. Auch die Themen Sport, Tourismus sowie Wirtschaft und Handel wurden dabei angesprochen.

Beim Besuch des Ugur College, einer türkischen Privatschule, wurden zunächst die Schulsysteme des jeweils anderen Landes erklärt. Die türkische Schulleitung zeigte sich sehr an einem Austausch 12 – 14-jähriger Schüler in Haßloch interessiert. Man versprach von deutscher Seite eine diesbezügliche Kontaktaufnahme mit den ortsansässigen Schulen bzw. Schulleitern.

Im Bündnishaus der Stadt Silifke traf man auf verschiedene Vereinsvertreter, die sich alle sehr an einem Austausch interessiert zeigten. Es wurden Kontakte ausgetauscht und zugesagt, sich mit den entsprechenden Personen in Haßloch in Verbindung zu setzen, um dort zu prüfen inwieweit eine Kooperation möglich ist.

Von türkischer Seite ist eine Intensivierung der Beziehungen höchst erwünscht.