Open-Air-Kino 2019

25. - 27. Juli 2019
Die 17. Auflage des Open-Air-Kinos auf der Haßlocher Pferderennbahn wirft ihren Schatten voraus. Karten gibt es seit dem 28. Juni 2019 im Vorverkauf.

Das Open-Air-Kino auf der Haßlocher Pferderennbahn hat inzwischen Tradition und erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit. Vom 25.07. bis zum 27.07. findet nun die mittlerweile 17. Auflage des Frischluftkinos statt. Das Organisationsteam verspricht drei Tage lang Sommerkino vom Feinsten mit Filmen für jeden Geschmack und jede Altersklasse. Einlass ist an allen drei Abenden bereits ab 19:00 Uhr. Start der Filmvorführung ist dann stets bei Einbruch der Dunkelheit gegen 21:30 Uhr.

Der Eintrittspreis beläuft sich auf 7,50 Euro pro Einzelkarte. Ein Kombiticket gibt es für 19 Euro. Dieses berechtigt zu 3 Eintritten, entweder an einem Tag für 3 Personen oder für eine Person an allen drei Abenden. Auch in diesem Jahr gibt es  die Möglichkeit, eine Loge für vier Personen zu reservieren. Für 71 Euro bekommt man den Eintritt für vier Personen, vier Kissen, vier Decken, eine Flasche Secco und einen großen Eimer Popcorn. Die Reservierung der Logen kann – aufgrund der Platzwahl – ausschließlich in der Tourist-Information erfolgen.

Seit 2003 wird das Open-Air-Kino von einem Team, bestehend aus freiwilligen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Haßloch und Umgebung, organisiert. Tatkräftige Unterstützung erhält das Team dabei von der Tourist-Information Haßloch. Ein Dank geht außerdem an die Sponsoren, ohne die das Frischluftkino nicht möglich wäre. Neben dem Wochenblatt engagieren sich RPR1, die Gemeindewerke Haßloch, die Sparkasse Rhein-Haardt, die Volksbank Kur- und Rheinpfalz gemeinsam mit vielen anderen Firmen aus Haßloch und der Region für das kulturelle Angebot. Damit gelingt den jungen Veranstaltungsmachern etwas, was ganz und gar nicht selbstverständlich ist: Die Gemeinde Haßloch muss keinen Zuschuss zum Betrieb des Kinos leisten.

Das Kino-Team bietet für das perfekte Kino-Vergnügen wieder Popcorn und Nachos. Zudem erhält man bei Bedarf Decken und Kissen, um es sich gemütlich zu machen. Auch die Sektbar wird durch das Kino-Team betrieben. Der Haßlocher Carneval Verein ist ebenfalls wieder mit an Bord und übernimmt den Ausschank von Softgetränken und Speisen, wie Steakbrötchen, Pommes und Bratwurst.

Teil des Open-Air-Kinos ist auch in diesem Jahr eine Tombola. Mit Unterstützung von Sponsoren wurden attraktive Preise generiert, die jeder Kinobesucher mit einem Loskauf und etwas Glück gewinnen kann. Am Ende hat man also möglicherweise nicht nur einen schönen Kinoabend auf der Pferderennbahn verbracht, sondern geht auch noch mit einem Gewinn nach Hause.

INFOS ZUM KARTENVORVERKAUF

Vorverkaufsstart
28. Juni 2019

Vorverkaufsstellen:

Touristinformation Haßloch
Rathausplatz 1, Haßloch
Chaoskeller Haßloch
Am Jahnplatz 6, Haßloch
Schreibwaren Titz
Luitpoldstraße 64, Böhl-Iggelheim
Satzwerk Meckenheim
Steingasse 13, Meckenheim

Folgende Filme werden bei der 17. Auflage des Open-Air-Kinos gezeigt:

Donnerstag, den 25. Juli: „Men in Black International“:
Sieben Jahre nach dem letzten „Men in Black“-Film startet die Reihe noch einmal durch – diesmal mit zwei neuen Hauptdarstellern. Fortan stehen also nicht mehr die Agenten Kay (Tommy Lee Jones) und Jay (Will Smith) im Mittelpunkt des „Men in Black“-Universums, sondern die Agenten H und M. Schon seit frühester Kindheit weiß Molly (Tessa Thompson) um die Existenz der Men in Black. Irgendwann bat sie schließlich selbst um Rekrutierung und wurde Teil der Men in Black. Mittlerweile nennt sie sich nur noch Agent M und steht an der Seite von Agent H (Chris Hemsworth) vor ihrem ersten großen Auftrag: In der britischen Hauptstadt London soll sie Vungus, den Angehörigen eines außerirdischen Königshauses, beschützen. Doch kurz nach seiner Ankunft auf der Erde wird er das Opfer einer tödlichen Attacke. Nun geht es für die beiden Agenten darum, Vungus Mörder zu finden

Freitag, den 26. Juli: „Bohemian Rhapsody“
Das biografische Filmdrama über die Geschichte von Freddie Mercury war im Spätjahr 2018 ein durchschlagender Kinoerfolg und spielte weltweit mehr als 900 Millionen US-Dollar ein. Damit gilt „Bohemian Rhapsody“ als bis dato finanziell erfolgreichste Filmbiografie. Auch vier Oscars darf der Film sein Eigen nennen, unter anderem eine Trophäe für Rami Malek als bester Hauptdarsteller. Der Film beleuchtet die Geschichte von der Gründung der Band „Queen“ im Jahr 1970 bis zum Auftritt beim Live Aid-Konzert in 1985 (sechs Jahre vor Mercurys Tod).

Samstag, den 27. Juli: „Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers“
„Immenhof“ ist ein deutsch-belgischer Spielfilm. Drei verwaiste Schwestern, die 23-jährige Charly, die 16-jährige Lou und die jüngere Emmie, leben zusammen auf dem Reitergut Immenhof, den sie seit dem Tod ihres Vaters gemeinsam bewirtschaften. Vor allem Lou leidet unter dem Verlust ihres Vaters, zu dem sie ein besonderes Vertrauensverhältnis hatte. Durch ihre außergewöhnliche Expertise über Pferde hält sie den Immenhof weiter am Laufen, dennoch könnten sie den Hof aufgrund wirtschaftlicher Probleme verlieren. Um den Immenhof zu retten, lässt sich Lou auf einen riskanten Deal ein, bei dem sie auch ihre geliebte Stute Holly aufs Spiel setzt.

Einige Filmaufnahmen sind auf der Haßlocher Pferderennbahn entstanden. Daher haben die Regisseurin Sharon von Wietersheim sowie die Hauptdarstellerin Leia Holtwick ihr Kommen zugesagt. Sie werden für Autogrammwünsche zur Verfügung stehen und auch einen kleinen Einblick in den Film und die Dreharbeiten geben.

Haufig gestellte Fragen zum Open-Air-Kino - hier klicken

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden