Die Haßlocher Dubbetass

Dubbetass als Haßloch-Edition
Die Haßlocher Dubbetass ist ein neues Souvenir, das ab sofort in der Tourist-Information erhältlich ist. Sie eignet sich als Geschenk oder zum Eigengebrauch.

Das Pfälzer Dubbeglas in der Viertel- oder Halbliter-Ausführung ist in der Gastronomie oder auf Weinfesten inzwischen bestens bekannt. Die Dubbetass steht dem Glas in nichts nach, hat in Bezug auf ihren Bekanntheitsgrad allerdings noch etwas Nachholbedarf. Die Haßlocher Tourist-Informationen hat daher ab sofort die Dubbetass im Sortiment – und zwar in der Haßloch-Edition. „Schon auf dem Weihnachtsmarkt hatten wir entsprechende Tassen im Einsatz. Nun gibt es eine zeitlose und jahreszeitenunabhängige Version“, freut sich die Leiterin der Tourist-Information, Annika Dietz. Die Haßlocher Dubbetass ist für 6,95 Euro in der Tourist-Information erhältlich.

Die Idee der Dubbetass stammt von Hans Pfingstgräf aus Wachenheim, der in 2009 die erste Dubbetass gestaltete. Seither liegt das Patent für das Design bei der Handelsagentur Pfingstgräf, über die auch die Haßlocher Tourist-Information die Dubbetass in der Haßloch-Edition bezieht. „Die Tasse eignet sich als Geschenk sowie zur Eigennutzung und ist außerdem ein schönes Souvenir für Touristen“, so Bürgermeister Tobias Meyer. Auch Meyers Amtsvorgänger Lothar Lorch wird eine entsprechende Tasse erhalten. Er hatte damals die Anregung gegeben, die Dubbetass auch in Haßloch zu etablieren.

Die Haßlocher Dubbetass ist ab sofort in der Tourist-Information erhältlich.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.