Der Kulturkalender 2019 ist da

Ab sofort erhältlich
Der Kulturkalender listet in diesem Jahr so viele Veranstaltungen wie noch nie und ist somit auch in 2019 erneut ein Spiegelbild dessen, was in Haßloch übers Jahr verteilt kulturell geboten wird.

Der Haßlocher Kulturkalender ist in seiner inzwischen 30. Auflage erschienen und ist damit eine mittlerweile etablierte Informationsbroschüre zu Beginn eines jeden Jahres. Erneut ist der Kalender ein Spiegelbild dessen, was in Haßloch über das Jahr verteilt geboten wird. Insgesamt sind 96 Veranstaltungen gelistet - das sind in der 30-jährigen Geschichte des Kulturkalenders so viele Veranstaltungen wie noch nie. Darunter befinden sich 35 Konzerte, 13 Ausstellungen, neun Theaterveranstaltungen mit mehreren Aufführungsterminen und 33 vermischte Veranstaltungen, zu denen unter anderem Prunksitzungen, Lesungen oder Kinoabende gehören. Beim Betrachten des Kulturkalenders fällt die enorme Bandbreite an Veranstaltungen auf, bei denen für jede Zielgruppe etwas dabei sein dürfte, so der Erste Beigeordnete und zuständige Kulturdezernent Tobias Meyer. Am 08. sowie 09. Februar lädt beispielsweise das WwP Theater Haßloch zur Improtheater-Show ein, für die kleinen Theaterfans wird am 09. Februar „Das Fräulein Holle“ im Jugend- und Kulturhaus Blaubär gezeigt, Mitte März fällt in Haßloch der Startschuss für das 5. Krimifestival Kurpfalz, Ende März lädt die Bücherei anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens zum „Tag der offenen Tür“ ein, der Mai wartet erneut mit den Leisböhler Weintagen und der Maikerwe auf, Mitte Juli veranstaltet der Volkschor ein großes Chor- und Musikfest, in der zweiten Jahreshälfte folgen dann traditionell das Andechser Bierfest sowie im Oktober die inzwischen zweite Auflage der Kunst- und Kulturtage.

Der Blick in den Kulturkalender zeigt, dass das Großdorf kulturell einiges zu bieten hat. Ein großer Dank gehe hierbei an alle Haßlocher Kulturschaffenden, denn ohne dieses Engagement wäre ein solches Angebot gar nicht möglich, bilanziert der Erste Beigeordnete Tobias Meyer. Man könne stolz auf die Kultur- und Vereinslandschaft in Haßloch sein. Ebenso dankte Meyer bei der Vorstellung des Kulturkalenders der Sparkasse Rhein-Haardt und dem Badepark Haßloch, die als Sponsoren einen maßgeblichen Teil zur Finanzierung des Kulturkalenders beigetragen haben. Ein ebenso großer Dank geht an das Team der Tourist-Information, das die Veranstaltungen gesammelt, erfasst und in dem Kalender zusammengetragen hat.

Der Kulturkalender 2019 ist in einer Auflage von rund 21.000 Exemplaren erschienen. Er wird über das Wochenblatt an alle Haßlocher Haushalte sowie auch in angrenzenden Ortschaften verteilt. Zudem liegt der Kulturkalender im Rathaus, in der Tourist-Information und im Bürgerbüro aus. Ebenso ist er in verschiedenen Einrichtungen, Arztpraxen usw. erhältlich.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden