Schillerschule ist Pfalzmeister beim Sportabzeichen

Mit großem Stolz haben die Schillerschüler den Sportabzeichen-Wanderpreis des Sportbundes Pfalz entgegen genommen. Der Ehrgeiz ist groß, den Pokal nun auch dauerhaft an der Schule zu halten.

Die Haßlocher Schillerschule hat jetzt den Sportabzeichen-Wanderpreis des Sportbundes Pfalz erhalten. 167 Schülerinnen und Schüler der Schillerschule haben im vergangenen Jahr mit Erfolg das Sportabzeichen absolviert. Damit war die Schillerschule in der Wertungskategorie 3 (Schulen mit 301 bis 500 Schülern) erfolgreicher als keine andere Grundschule in der Pfalz, weshalb man nun im Rahmen einer kleinen Feierstunde den Wanderpreis überreicht bekam.

Den Pokal überbrachten die Sportabzeichen-Beauftragte des Sportkreises Bad Dürkheim, Erika Müller-Kupferschmidt sowie der Vizepräsident des Sportbundes Pfalz, Walter Benz. Darüber hinaus hatten sie einen Scheck in Höhe von 200 Euro im Gepäck, den die Schule für ihre Zwecke verwenden kann. Beide gratulierten den Schillerschülern zu ihrer Leistung und ermutigten sie, auch in diesem Jahr wieder mit viel Ehrgeiz an die Abnahme des Sportabzeichens heranzugehen. Das stehe für die Schülerinnen und Schüler außer Frage, so Schulleiterin Gila Serr und Konrektor Thorsten Wilhelm. Der Pokal motiviere so sehr, dass man ihn nicht so schnell wieder hergeben möchte.

Auch der Beigeordnete Dieter Schuhmacher nahm an der Feierstunde teil und zeigte sich von der Leistung der Schüler beeindruckt. Nahezu jeder Zweite hat das Sportabzeichen erfolgreich bestanden. Das verdiene Respekt und Anerkennung. Mit diesem Ergebnis platzierte sich die Schillerschule vor der Speyerer Woogbach-Grundschule (Platz 2) sowie der Speyerer Zeppelin-Grundschule (Platz 3).

Wofür das Preisgeld verwendet wird, wird man noch in gemeinsamer Runde entscheiden. Der Pokal jedenfalls bekommt einen Ehrenplatz.