STADTRADELN 2021 - Haßloch ist erneut dabei

Der Landkreis Bad Dürkheim wird auch in diesem Jahr an der Klima-Bündnis-Aktion STADTRADELN teilnehmen. Dementsprechend ist auch Haßloch mit an Bord und möchte den Erfolg der Vorjahre weiter ausbauen.

„Im ersten Jahr der Kampagne reichte es für den dritten Platz, im zweiten Jahr kam das Großdorf bereits auf Platz zwei im kreisweiten Ranking – das Ziel für 2021 kann eigentlich nur der erste Platz sein“, zeigt sich Umweltdezernent Joachim Blöhs zuversichtlich. Im vergangenen Jahr haben 644 Radfahrer*innen rund 137.500 Kilometer zurückgelegt. Damit musste sich das Großdorf im Kreisvergleich lediglich der Stadt Bad Dürkheim geschlagen geben.

Der Startschuss für die diesjährige Auflage fällt am 18. August 2021. Bis zum 07. September steht die Fahrradmobilität dann wieder im Mittelpunkt im ganzen Kreis, und alle Menschen sind aufgerufen, möglichst oft das Auto stehenzulassen und stattdessen mit dem Fahrrad zu fahren. Hierbei geht es um den Spaß am Radfahren sowie darum, im Rahmen der Aktion möglichst viele Fahrradkilometer zu sammeln, um sein Team, seine Kommune und den Landkreis im Vergleich mit anderen teilnehmenden Städten nach vorne zu bringen.

Anmeldungen ab sofort möglich

„Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass trotz Corona-Pandemie das Fahrrad nicht still steht, sondern teilweise noch stärker genutzt wird als vorher“, so Umweltdezernent Joachim Blöhs, der gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten Carsten Borck alle Haßlocher*innen zur Teilnahme aufruft. Das STADTRADELN-Portal für den Kreis Bad Dürkheim ist bereits geöffnet. Eine Registrierung als Team, Verein, Schulklasse, Familie oder Einzelperson ist ab sofort unter www.stadtradeln.de/hassloch möglich.

Unter www.stadtradeln.de/hassloch können sich alle interessierten Haßlocher*innen bestehenden Teams anschließen oder ein neues Team gründen. Während des Aktionszeitraumes können dort die geradelten Kilometer eingetragen werden, ebenso funktioniert die Kilometererfassung über die Stadtradeln-App. Durch das Zählen der Kilometer entsteht innerhalb des Teams erneut ein Ranking mit den am meisten gefahrenen Kilometern, gleichzeitig wird auch angezeigt, wie andere Teams abschneiden. Daraus entsteht ein Wettbewerb, der dazu anspornen soll, noch mehr in die Pedale zu treten.

STADTRADELN-Stars

Jede Kommune und der Landkreis stellen auch in diesem Jahr wieder einen „STADTRADELN-Star“. Diese radeln als gutes Beispiel voran und verzichten nach Möglichkeit drei Wochen komplett auf ihr Auto. Nachdem in Haßloch im vergangenen Jahr Umweltdezernent Joachim Blöhs als STADTRADELN-Star fungierte, gibt er das Zepter in diesem Jahr an den Ersten Beigeordneten Carsten Borck weiter.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr – davon wird ein Viertel vom innerörtlichen Verkehr verursacht. „Daher sollte das Fahrrad das Hauptverkehrsmittel für Wege im Ort und der näheren Umgebung sein“, so Carsten Borck. Um mit gutem Beispiel voran zu gehen, möchte er während des Aktionszeitraumes weitestgehend auf das Auto verzichten. „Durch die Entfernung zwischen meinem Wohnort in Landau und meiner Arbeitsstätte im Haßlocher Rathaus ist das eine sportliche Aussage. Doch ich habe die Strecke bereits getestet und sie ist machbar.“, so Borck, der sich auf seine Aufgabe als STADTRADELN-Star freut.

Begleitende Aktionen und Preise für eifrige Radfahrer*innen

Erneut wird das STADTRADELN durch verschiedene Aktionen begleitet. Beispielsweise ist  eine Neuauflage der Rallye geplant, die zu markanten Punkten im gesamten Landkreis führt. Aufgabe wird es sein, auf dieser Rallye Fragen zu beantworten. Am Ende der Aktion werden unter allen Teilnehmer*innen Preise ausgelobt. Auch in Haßloch selbst sind Aktionen in Planung, ebenso sollen für die eifrigsten Radfahrer*innen erneut Preise gestellt werden. Mitmachen lohnt sich also in vielerlei Hinsicht.

Anmeldung und weitere Infos unter www.stadtradeln.de/hassloch

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.