Kampagne zum Heizkesselaustausch - Der Alte muss raus!

Der Startschuss für die Kampagne zum Heizkesselaustausch fiel Mitte April. Zur Halbzeit laden der Klimaschutzbeirat und die Gemeinde nun am 20. November zu einer zweiten Informationsveranstaltung ein.

Über 50 Prozent des gesamten Energieverbrauchs eines Haushaltes in einem OECD-Land wird für das Heizen aufgewendet. Daher muss man an diesem Punkt ansetzen, wenn man einen relevanten Beitrag zur Energieeinsparung und zur Reduzierung des persönlichen Energieverbrauchs leisten will, so der Klimaschutzbeirat Haßloch. Daher hat der Beirat in Zusammenarbeit mit Haßlocher Heizungsinstallateuren im Frühjahr 2018 die Heizkessel-Austauschkampagne „Der Alte muss raus!“ ins Leben gerufen. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft der Gemeinde.

Der Startschuss für die Kampagne fiel am 18. April 2018. Sie läuft noch bis Ende April des kommenden Jahres. Zur Halbzeit möchte man nun im Rahmen einer zweiten Informationsveranstaltung erneut für die Kesseltauschkampagne werben. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 20. November 2018 um 19:00 Uhr im Ratssaal des Haßlocher Rathauses statt. Es sind folgende Programmpunkte vorgesehen:

  • Begrüßung durch den Beigeordneten Dieter Schuhmacher
  •  Dipl. Ing. Wolfgang Müller vom Solarinfozentrum Lachen-Speyerdorf zu „Mit Solarthermie die Heizung unterstützen“
  •  Hansjörg Wagner von der Wagner GmbH in Grünstadt zu „Holzpellets als Alternative zu Öl und Gas“
  •  Tobias Emmer vom Solarinfozentrum Lachen-Speyerdorf zu „Heizen mit der Wärmepumpe in Bestandsgebäuden“
  •  Sprecher des Klimaschutzbeirats zu „Die Förderung im Rahmen der Heizkesselaustauschkampagne“

Christoph Weitz, Sprecher des Klimaschutzbeirates, und der Umweltdezernent der Gemeinde Haßloch, Dieter Schuhmacher, betonen die Bedeutung von Investitionen in Heizungsanlagen zur Weiterentwicklung und Modernisierung des Haßlocher Gebäudebestandes. Um für eine solche Investition einen Anreiz zu schaffen, geben sowohl die beteiligten Unternehmen als auch die Gemeindewerke Haßloch jedem Aktionsteilnehmer aus Haßloch einen Zuschuss, wenn sich dieser für den Austausch seines Heizungssystems bis zum Frühjahr 2019 entscheidet.

Durch die Aktion haben Haßlocher Hauseigentümer neben den bundesweiten Fördermöglichkeiten über das BAFA bzw. die KfW einen zusätzlichen, lokalen Anreiz, sich für einen Austausch einer veralteten Heizungsanlage zu entscheiden, und erhalten je nach Anlage eine Förderung von 250 bis zu 750 Euro.

Ein Flyer informiert über die Aktion und listet sämtliche teilnehmenden Betriebe, Partner und Unterstützer auf, die bei Fragen rund um die Heizkessel-Austauschkampagne zur Verfügung stehen. Der Flyer liegt aus (unter anderem im Foyer des Rathauses und im Bürgerbüro).

Hier können Sie den Flyer herunterladen (Dateigröße etwa 2MB)


Bild von der Auftaktveranstaltung am 18. April 2018 im vollbesetzten Ratssaal.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden