Strategiekonzept zur Weiterentwicklung des Badeparks

Im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 28. Juni 2017 hat die Altenburg Unternehmensberatung GmbH ein Strategiekonzept zur Weiterentwicklung des Badeparks vorgestellt. Hier können Sie das komplette Konzept herunterladen und nachlesen.

Die Gemeindeverwaltung Haßloch hatte im Frühsommer des vergangenen Jahres eine Bürgerbefragung zur Zukunft des Badeparks durchgeführt. Dabei hatten sich die Haßlocher mehrheitlich für eine Sanierung und Attraktivierung des Badeparks ausgesprochen. Der Gemeinderat hatte sich dann in seiner Sitzung am 14.12.2016 dafür entschieden, einen „Runden Tisch Badepark“ einzurichten. Seine Aufgabe war es, die künftige Weiterentwicklung des Badeparks zu beraten und die Realisierungschancen der dafür gefundenen Lösungen mit den zuständigen Stellen (Kommunalaufsicht, Innenministerium, Landesrechnungshof) abzustimmen.

Der Runde Tisch hat seither in sechs Sitzungen am 21. Januar, am 20. Februar, am 20. und 22. März, am 19. April sowie am 07. Juni 2017 getagt. In einem ersten Schritt wurden dabei Rahmenbedingungen, die bei der Weiterentwicklung des Badeparks berücksichtigt werden sollen, festgelegt. Im Ergebnis verständigte man sich dabei auf folgende Punkte:

a)         Es soll ein Ganzjahresbetrieb sichergestellt sein.

b)         Der Badepark versteht sich als Familienbad.

c)         Nach Möglichkeit sollte künftig auch die Möglichkeit eines Babyschwimmens integriert sein.

d)        Das Schwimmen soll bei der Gestaltung des Angebots im Vordergrund stehen. Daneben
            sollen die bisherigen Angebote (Schul- und seniorenschwimmen, Aquaangebote)
            weiter gewährleistet sein.

e)         Eine Sauna soll in die Betrachtung grundsätzlich mit einfließen, aber unter der
            Prämisse, dass der Betrieb positive Deckungsbeiträge für den Gesamtbetrieb abwirft.

f)         Der maximale Defizitausgleich nach steuerlichem Querverbund soll unter 1 Mio. Euro jährlich liegen.

In den Sitzungen am 20. März und am 22. März haben die Beratungsunternehmen PROVA und Altenburg im Kreis des Runden Tischs ihre Beratungsansätze für ein Konzept zur Weiterentwicklung des Badeparks präsentiert. Nach Vorstellung beider Präsentationen hat sich der Runde Tisch einstimmig für das Beratungsunternehmen Altenburg ausgesprochen. Der Aufsichtsrat der Gemeindewerke Haßloch hat sich der Empfehlung des Runden Tischs angeschlossen. Der Auftrag an die Firma Altenburg wurde erteilt.

Dem Runden Tisch wurden am 07.06.2017 die Ergebnisse des Strategiekonzeptes für den Badepark Haßloch durch die Firma Altenburg präsentiert. Dabei hatte sich der Runde Tisch einvernehmlich darauf verständigt, das Konzept in der Gemeinderatssitzung am 28.06.2017 sowohl dem Gemeinderat als auch der Öffentlichkeit vorzustellen. Nach der Vorstellung im Gemeinderat ist das Konzept nun auch unter folgendem Link abrufbar:

Die einzelnen Fraktionen im Gemeinderat sollen nun während der Sommerpause Gelegenheit zur Beratung über das weitere Vorgehen erhalten, um dann hierüber nach der Sommerpause zu entscheiden.