Dritte Auflage des Online-Adventskalenders

Auch in diesem Jahr gibt es den Online-Adventskalender. Seit dem 1. Dezember kann jeden Tag ein imaginäres Türchen geöffnet werden. Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine Frage, mit dessen richtiger Beantwortung man an einem Gewinnspiel teilnehmen kann.

Im Dezember 2015 feierte der Online-Adventskalender seine Premiere und auch die zweite Auflage im vergangenen Jahr war mit rund 9000 geöffneten Adventskalendertürchen ein voller Erfolg. Deshalb gibt es auch in diesem Jahr einen Online-Adventskalender. Das Prinzip bleibt bestehen: Vom 1. bis zum 24. Dezember können alle Interessierten täglich ein imaginäres Adventskalendertürchen öffnen. Hinter den Türchen verstecken sich teils knifflige Fragen. Wer aber richtig antwortet, kann an einer Verlosung teilnehmen und hat die Chance auf tolle Preise. Die Palette der zu gewinnenden Preise ist dank zahlreicher Sponsoren breit gefächert: Es gibt Weinpräsente, Tanz- und Reitstunden, einen Weihnachtsbaum, diverse Gutscheine, Eintrittskarten zu Veranstaltungen, Schmuck, ein Foto-Shooting und vieles mehr zu gewinnen.

Der Online-Adventskalender ist über die Homepage (siehe den unteren Link) sowie über den Facebook-Auftritt der Gemeindeverwaltung zu erreichen. Seit dem 1. Dezember kann täglich ein imaginäres Türchen am Kalender geöffnet werden, hinter dem dann die Frage des Tages sowie der jeweilige Tagesgewinn erscheint. Jeder, der die Frage richtig beantwortet, kann an der Verlosung teilnehmen (Eine Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich, Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung sind ausgeschlossen). Die jeweiligen Tagesgewinner werden dann in der Regel am darauffolgenden Werktag ermittelt und von der Tourist-Information benachrichtigt.

Der Erste Beigeordnete Tobias Meyer freut sich auf die inzwischen dritte Auflage des Online-Adventskalenders, da dieser nicht nur eine kurzweilige Unterhaltung und Gewinnmöglichkeit für den Nutzer bietet, sondern gleichzeitig auch einen Mehrwert für die Gemeinde darstellt. Durch den Kalender kommen die Teilnehmer auf die Homepage der Gemeinde und werden so auch auf den Online-Auftritt aufmerksam. Für relativ wenig Geld – nämlich 100 Euro für die Bereitstellung des Kalender-Tools – mache man auf diesem Weg effektiv Werbung für die Homepage und das touristische Angebot, so Meyer weiter.

Für die Realisierung des Online-Adventskalenders möchte man einmal mehr den Sponsoren danken, ohne deren Unterstützung in Form von Preisen der Kalender nicht realisierbar gewesen wäre. Ebenso geht ein Dank an Dirk Schatz, der das Fotomotiv des Kalenders (die winterlich eingeschneite Lutherkirche in Haßloch) zur Verfügung gestellt hat.